Rückblick 2003

Um die Attraktivität und Bekanntheit der Abteilung innerhalb und außerhalb des Vereins zu steigern, wurde ein Schaukasten der Tanzabteilung mit Infos und Bildern im Eingangsbereich der Hardtwaldhalle ausgehängt und eine umfassende Homepage aufgebaut. Ferner wurden Flyer mit dem Abteilungsangebot, das mittlerweile neben Gesellschaftstanz und Jazz Dance auch New Dance, Show Dance und Hip Hop umfasste,  gestaltet und in der Stadt verbreitet sowie einzelne Dance-Angebote gezielt mit Plakaten und Handouts beworben.

Bei der Welt-Gymnaestrada in Lissabon war der TVS durch Astrid Cornel, Monika Proschmann und Maren Gerber vertreten.

Die Gaumeisterschaften wurden in Oberursel ausgetragen. Die Schülermannschaft des TVS holte den Titel. Die vier Jugendmannschaften wurden Meister mit der Trainerin Astrid Cornel, Vizemeister mit der Trainerin Simone Drott und belegten ferner den 4. und 6. Rang.

Die Schülermannschaft holte beim Hessischen Landeskinderturnfest in Gelnhausen den Pokal und TVS III belegte den 3. Platz. Beide Mannschaften wurden von Jutta Springwald trainiert.

Bei den Hessischen Meisterschaften konnte die Mannschaft ?Dance Art? den 5. Platz von 14 Mitbewerbern belegen.

          Sportlerehrung für das Jahr 2002

Gaumeisterschaften

Landeskinderturnfest 

Hessische Meisterschaften

Showeinlagen und mehr ... 

Weltgymnaestrada 

Sportlerehrung für das Jahr 2002

Am 9.2.03 wurden die Sportler im Bürgerhaus in Köppern für herausragende sportliche Leistungen im Jahr 2002 geehrt. Ausgezeichnet wurde die Schülermannschaft des TV Seulberg der Trainerin Jutta Springwald sowohl für den Gau- als auch für den Pokal-Hessenmeister 2002 sowie die von Simone Drott trainierte Jugendmannschaft des TV Seulberg für den Titel des Gaumeisters 2002.

Seitenanfang

Gaumeisterschaften 2003

Am 17.5.2003 wurde der DTB Dance Cup in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule in Oberursel ausgetragen. Der TV Seulberg war mit einer Schüler- und vier Jugendmannschaften vertreten.

tv aktuell Nr. 18: Gaumeisterschaften 2003

Für die Gaumeisterschaften des Turngaus Feldberg, die in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule in Oberursel stattfanden, hatten sich erfreulicherweise 16 Mannschaften aus sieben Vereinen gemeldet. Im DTB-Dance-Cup war der TV Seulberg mit vier Jugend- und einer Schülermannschaft vertreten und konnte in beiden Disziplinen den ersten Platz belegen.

Ohne Mitbewerber, aber mit sehr guten 11,95 Punkten, verteidigte die von Jutta Springwald trainierte Schülermannschaft ihren Titel und darf sich nach dieser gelungenen Vorstellung berechtigte Hoffung auf eine gute Platzierung beim Landeskinderturnfest im Juni in Gelnhausen machen.

Die Jugendkonkurrenz entschied die Gruppe "Dance Art" für sich. Die Mannschaft ertanzte18,40 Punkte und verwies damit ihre Vereinskameradinnen, die Gruppe "Las Mariposas" auf den zweiten Platz.

 

Las Mariposas

Trainiert werden die Mannschaften von Astrid Cornel bzw. Simone Drott. Das gute Abschneiden der Seulberger Mannschaften komplettierten die Tanzgruppen TV Seulberg III mit dem 4. und TV Seulberg II mit dem 6. Platz. Übungsleiterin dieser Mannschaften ist Jutta Springwald.

 

TV  Seulberg II

Die Pause zwischen Wettkampf und Siegerehrung verkürzten die Showtanzgruppe von Melanie Langer, eine Jazztanzformation der Turnvereine aus Seulberg und Oberstedten unter Astrid Cornel und die Hip-Hop-Gruppe von Nicolaus Selemo. Sie ernteten reichlich Applaus der begeisterten Zuschauer und bestätigten damit eindrucksvoll das in der Tanzabteilung des TV Seulbergs verfolgte Konzept des leistungsorientierten Breitensports.

Seitenanfang

Hessisches Landeskinderturnfest 2003

Zwei Mannschaften nahmen vom 20.-22. Juni 2003 am Landeskinderturnfest in Gelnhausen teil: Den ersten Platz bei den hessischen Pokalwettkämpfen im DTB Dance Cup der Schüler errang die Schülermannschaft des TV Seulberg und den 3. Rang belegte die Mannschaft TV Seulberg III. Beide Mannschaften werden von Jutta Springwald trainiert.

tv aktuell Nr. 18: Hessisches Landeskinderturnfest 2003

Dieses Jahr nahmen wir mit zwei Jazztanz-Mannschaften vom 20. bis 22. Juni 2003 am Landeskinderturnfest in Gelnhausen teil.

Am Freitagnachmittag trafen wir uns an der Turnhalle in Seulberg und fuhren mit 6 Autos los. Unterwegs verloren wir uns zwar aus den Augen, aber mit Verzögerungen fanden dann doch alle das Quartier, eine Schule in Wächtersbach.

Oh Schreck, wir waren in zwei Klassenzimmern eingeteilt - einmal mit einer uns fremden Gruppe. Da wir das nicht wollten, räumten wir den einen Klassenraum samt Lehrerpult komplett aus und rückten zusammen. 30 Mädchen mit Gepäck in einem Raum und das bei dieser Hitze? Aber wir fanden es ganz lustig.

 

Nachtquartier

Nachdem wir unser Nachtquartier bezogen hatten, fuhren wir nach Gelnhausen zur Eröffnungsfeier mit Disco und Schaumparty. Es machte viel Spaß, zumal einige von uns über und über mit Schaum bedeckt waren, und wir auch noch einen Schuh im Schaum verloren hatten.

Am nächsten Morgen waren alle noch sehr müde, da die Nacht vor lauter Erzählen und SMS schreiben doch recht kurz war. Dafür entschädigte uns das Frühstück, wobei manche merkten, dass sie vergessen hatten Geschirr mitzubringen.

Gestylt fuhren wir mit dem Bus eine ¾ Stunde nach Rothenbergen zum Wettkampf. Beim Umsteigen, erneutes Zählen und oh Schreck: Welcher Bus fährt nach Rothenbergen?

Glücklich am Ziel angekommen, herrschte dort schon viel Betrieb. Die Wettkämpfe von "Gymnastik und Tanz" waren fast beendet. Danach kamen "Dance Cup" und "Hip-Hop" dran, die im Wechsel gezeigt wurden. Wir waren alle sehr nervös. Gegen 17 Uhr waren die Wettkämpfe vorüber, und wir freuten uns über den 1. und 3. Platz.

 

Beide Seulberger Mannschaften

Zurück in Wächtersbach hatten wir den Rest des Tages für uns. Abends hatten Tinki, Janine und ich Mühe, die Gruppe zum Schlafen zu bewegen.

Am Sonntag, nach dem Frühstück, dem Packen und dem Klassenzimmer wieder in Ordnung bringen, machten wir uns nach Gelnhausen zum Orientierungslauf und zur Rallye auf. Anschließend fand die Abschlussfeier statt, die wir uns unter einem Baum sitzend ansahen, glücklich, aber ermattet von der Hitze und zwei schlaflosen Nächten.

Anschließend fuhren wir nach Wächtersbach zurück. Dort warteten bereits die Chauffeure - unsere Eltern. Ein herzliches Dankeschön an die Eltern, denn es ist nicht selbstverständlich die Arbeit im Verein zu unterstützen. Vielen Dank auch an Tinki, Melanie und Janine. Denn ohne diese 3 Mädels, auf die ich sehr stolz bin, wäre das Wochenende nicht möglich gewesen. Alles in allem war es sein sehr schönes, wenn auch stressiges Wochenende und unsere Gruppengemeinschaft ist noch enger geworden.

Seitenanfang

Hessische Meisterschaften 2003

Die Hessenmeisterschaft „DTB Dance Cup“ fand am 5. Juli in Niedergirmes statt. Die Gruppe „Dance Art“ konnte einen sehr guten 5. Rang unter den14 Mitbewerbern belegen.

tv aktuell Nr. 18: Hessische Meisterschaften 2003

Beim Hessischen Dance-Cup am 5. Juli in Niedergirmes war der TV Seulberg nur durch eine Jugendmannschaft vertreten. Die Konkurrenz war in diesem Jahr besonders groß und so fiel es der Mannschaft "Dance Art" nicht leicht, sich gegen die 14 Mitbewerber zu behaupten.

Keiner konnte nachher sagen, warum die Musik aufgerechnet bei der Gruppe des TV Seulberg so leise lief, dass man sie eher erahnen denn hören konnte. Als Kampfrichterin eingesetzt waren der Trainerin Astrid Cornel die Hände gebunden. Sie konnte und durfte nicht eingreifen. Glück im Unglück, dass alle Tänzerinnen schon genügend Wettkampferfahrung hatten und wussten, dass sie durchtanzen mussten. Eine Disqualifikation wäre bei Tanzabbruch oder spontanem Protest unvermeidbar gewesen.

 

Dance Art

So verpasste die Gruppe "Dance Art" zwar den möglichen Platz auf dem Treppchen, konnte aber mit 15,60 Punkten den unter diesen Umständen herausragenden 5. Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch!

Seitenanfang

Showeinlagen und mehr ...

2003 feierte Astrid Cornel ihr 25-jähriges Jubiläum als Trainerin beim TV Seulberg

tv aktuell Nr. 18: Ein Vierteljahrhundert Trainerin beim TV Seulberg: Astrid Cornel

Im letzten Jahr ehrte Astrid Cornel viele Mitglieder für deren jahrzehnte dauernde Treue zum Verein; in diesem Jahr feiert sie selbst ein Jubiläum: 25 Jahre Trainerin beim TV Seulberg.

1978 übernahm Astrid Cornel das Training der 1975 gegründeten Jazztanzgruppe, zunächst zusammen mit Jutta Harscher, später - als diese Hobby zum Beruf machte - alleine. Ihre Ausbildung nahm den üblichen Weg: Anfangs Gruppenhelferin, Fortbildung und Prüfungen, dann Übungsleiterin und Kampfrichterin.

Fortbildung, neue Anregungen und Trends aufschnappen prägten ihren Stil. Begeistert nahmen die jugendlichen und erwachsenen Tänzerinnen ihre Ideen und Choreographien auf. Sie förderte neben dem wettkampforientierten Tanzen auch den Breitensport. Schnell vergrößerten sich dadurch die Gruppen und zusätzliche Trainer mussten angeworben werden.

Die von ihr trainierten Gruppen errangen viele Gau- und Hessenmeistertitel. Zu mehreren dieser Erfolge trug sie nicht nur als Trainerin, sondern auch als Tänzerin bei. So auch bei dem größten Erfolg: Dem 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der Konkurrenz Damen B.

Die Tänzerinnen halten ihr die Treue; einige bereits seit 25 Jahren, andere indem sie - längst nicht mehr aktiv - die Gruppen bei Wettkämpfen und Auftritten als Zuschauer unterstützen.

Kann man sich als Trainerin einen schöneren Dank als diese Verbundenheit wünschen? Dies ist mehr Ansporn für die Zukunft, als unser herzliches Dankeschön aus der Abteilung.

Wir freuen uns schon auf das nächste Vierteljahrhundert mit Dir.

 

Astrid mitten in ihrer Schar

Seitenanfang

Die Übungsleiterversammlung der Abteilung Tanzen fand am 24. Februar 2003 statt.

Seit dem 1. März wurde wird die Tanzabteilung von zwei neuen Übungsleiter-Helferinnen Ann-Kathrin Weider und Janine Kutschke unterstützt.

Vermutlich konnte der Bekanntheitsgrad der Abteilung mit der Pinwand und Bildern im Foyer der Hardtwaldhalle, dem neuen Internetauftritt, Flyern und Handouts gesteigert werden. Immerhin wurden letztes Jahr viele neue Mitglieder gewonnen.

Das Faschingstreiben für die Kinder fand am Rosenmontag mit Jutta Springwald, Ingeborg Willmanns und Antonia Schmitt-Rheinbay statt.

Am 22. März richtete der TV Seulberg in der Philipp-Reis-Turnhalle einen Hip-Hop-Lehrgang mit Nikolaus Selemo, organisiert von Jutta Springwald, aus.

In bewährter Weise organisierten Brigitte Raab und ihr Team die Bewirtung im Gesellschaftsraum beim Sport- und Spielfest am 26. April. Die Veranstaltung wurde von der Tanzabteilung mit Astrid Cornel, Monika Proschmann, Ann-Kathrin Weider und Janine Kutschke tatkräftig unterstützt.

Zur Gewerbemesse am 3. und 4. Mai auf dem Houiller Platz traten unsere Kleinen, die Montagsgruppe von Ann-Kathrin Weider und Janine Kutschke, und die Freitagsgruppe der 5- bis 7-Jährigen, trainiert von Jutta Springwald, auf.

Im Rahmen des Accor-Tages des Hotels Mercur begeisterten eine Jugendgruppe von Melanie Langer und zwei Kindergruppen von Jutta Springwald mit Showeinlagen das Publikum.

Am 8. und 9. sowie am 12. und 13. Mai 2003 wirkten Tänzerinnen unserer Abteilung (Sarah Kraus, Malvina Schunk, Ann-Kathrin, Smolarz, Sabrina Cali, Susanna Raab und Lisa Villioth), trainiert von Melanie Langer, an dem Musical AIDA der Philipp-Reis-Schule mit.

Seitenanfang

Anfang Juli stand Lissabon eine Woche lang ganz im Zeichen der Weltgymnaestrada, des größten internationalen Breitensportfestes der Welt. Mit dabei waren auch drei Mitglieder der Tanzabteilung: Astrid Cornel, Maren Gerber und Monika Proschmann. Sie wirkten bei Gruppenaufführungen und der Abschlussveranstaltung des Deutschen Turnerbundes mit.

tv aktuell Nr. 18: Weltgymnaestrada in Lissabon

Anfang Juli stand Lissabon eine Woche lang ganz im Zeichen der Weltgymnaestrada, des größten internationalen Breitensportfestes der Welt. In den Gassen der Altstadt, die sonst den Touristen vorbehalten ist, drängten sich die Sportler aus 150 Nationen in ihren Delegationskleidungen. Überall auf den Plätzen Lissabons fanden attraktive Vorführungen statt. Und wo nichts vorgesehen war, wurden spontan kleine Turn-, Akrobatik- und Tanzeinlagen dargeboten. Ganz Lissabon turnte und tanzte.

Mit rund 2400 Teilnehmern hatte der Deutsche Turnerbund (DTB) die zweitgrößte Abordnung nach der Schweiz gestellt und war damit so stark wie noch nie bei der Gymnaestrada vertreten. Mit dabei waren auch drei Mitglieder des TV Seulberg: Astrid Cornel, Maren Gerber und Monika Proschmann (hier vor dem Abflug nach Lissabon auf dem Frankfurter Flughafen).

 

Die drei nahmen an der Großraumvorführung teil, bei der die hessischen Turnerinnen rotweiße Tücher zu effektvollen Bildern verflochten.

Die Gymnaestrada kennt keine Sieger und doch durfte sich die deutsche Mannschaft am Ende als heimlicher Sieger fühlen. Zum ersten Mal in der 50-jährigen Geschichte der Weltgymnaestrada wurde die deutsche Großraumvorführung von der Dachorganisation FIG (Fédération international de Gymnastique) zur besten gekürt und mit dem Schlussbild bei der Abschlussveranstaltung in Anwesenheit des portugiesischen Ministerpräsidenten und des IOC-Präsidenten Jacques Rogge belohnt.

 

Abschlussbild bei der Weltgymnaestrada

Vergessen waren da das äußerst dürftige Frühstück in der Klosterschule (Brötchen gab es immer, Butter gelegentlich und Kaffe nie), das stundenlange Warten an Trainingsplätzen und vor den Aufführungen in praller Sonne und so manch anderes organisatorisches Problem.

Zwischen Training und Auftritten blieb noch genug Zeit, sich Anregungen bei anderen attraktiven Vorführungen zu holen, Lissabon und seine Umgebung zu erkunden und - last but not least - sich am Strand von Estoril zu erholen.

Beeindruckend war die enorme Freundlichkeit der Portugiesen, die einem stets mit einem Lächeln halfen, die teilweise nicht besonders gut ausgeschilderten und abgelegenen Wettkampfstätten zu finden. Die auch immer noch ein paar gute Tipps für kleine Umwege hatten, auf denen man Lissabon besonders gut kennen lernen und das ein oder andere abseits des Reiseführers entdecken und erfahren konnte.

Diese Freundlichkeit, aber auch das Gänsehaut-Feeling beim Einmarsch in das Nationalstadion, als Zehntausende den Turnerinnen zujubelten, wird keiner so schnell vergessen.

Die nächste Weltgymnaestrada findet vom 08. bis 14. Juli 2007 im österreichischen Dornbirn statt.

Seitenanfang

Auch im Jahr 2003 unterstützte die Tanzabteilung durch den tatkräftigen Einsatz zahlreicher Mitglieder die Versorgung der Besucher des Seulberger Dippe- und Brunnenfest mit bayerischen Spezialitäten.

Am 6. August bot Astrid Cornel im Rahmen der städtischen Ferienspiele „Jazz Dance, Street Dance und Hip-Hop“ für Jugendliche an. Ein Programm, das trotz des heißen Wetters von 10 Mädchen gerne angenommen wurde.

Ihre Begeisterungsfähigkeit für andere Sportarten bewies die Tanzabteilung im Oktober 2003. Eine Mannschaft der Tanzabteilung nahm am Vereinsschießen des Schützenvereins teil und errang den 5. Platz von 47 Vereinen. Nadine Muschalla erzielte den besten Einzelschuss und durfte bei der Königsfeier der Schützen zum „Stechen“ antreten.

Seitenanfang

Über Cookies: Wir verwenden auf unserer Homepage ausschliesslich notwendige Cookies zu Darstellung der Webseite.

Unsere Abteilungen
Unsere Sponsoren
Pietät Antmann Hugenottenstraße 85a
61381 Friedrichsdorf
Einbaumöbel - Innenausbau Andreas Kunz Höhenstraße 6
61381 Friedrichsdorf
MEDAX Medizinischer Pflegedienst Bahnstraße 2
61381 Friedrichsdorf
Wamtek Information Systems GmbH Bahnstraße 17A
61381 Friedrichsdorf
Hier könnte ihre Firma oder ihr Name stehen.
Bitte sprechen Sie uns an.